Häufig gestellte Fragen


Ist so ein Implantat Eingriff sehr schmerzhaft?

Nein. Eine ganz normale Betäubung ist völlig ausreichend. Bei Bedarf kann aber auch mit einer so genannten Analgosedierung gearbeitet werden, dies ist ein medikamentös herbeigeführter Dämmerschlaf. Behandlungen in Vollnarkose sind allerdings auch möglich. Die postoperativen Schmerzen sind meist nicht sehr stark ausgeprägt, ein einfaches Schmerzmittel reicht aus.Viele Patienten berichten auch davon, daß Sie am Tag nach der OP gar kein Schmerzmittel benötigten.

Wie lange müssen Implantate einheilen?

Ca. 3-4 Monate, nach aufwendigen Knochenaufbaumaßnahmen auch länger.

Wie bin ich während der Implantat Einheilphase versorgt?
Spätestens am Tag nach der Implantation wird ein provisorischer Zahnersatz eingegliedert, in den meisten Fällen  direkt nach der Operation.

Werden die Implantate vom Körper abgestoßen?
Die Zahnimplantate bestehen aus dem Material Titan, dieses Metall wird vom Körper sehr gut angenommen, es gibt keine bekannten Abstoßungsreaktionen, oder Allergien.

Wann darf ich nach einer Implantation wieder Sport machen, in die Sauna gehen?

Je nachdem, wie hoch der operative Aufwand war, evt. Knochentransplantation, oder Aufbau bis zu einer Woche bitte kein Leistungsport oder Saunabesuche. es spricht nichts dagegen den Kreislauf etwas in Schwung zu bringen.

Wie lange halten Implantate?
Bei guter Pflege bleiben Implantate ebenso lang im Mund, wie die eigenen Zähne. Regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR, Prophylaxe) tragen ganz erheblich zur Zahn- und Implantatgesundheit bei.

Was kostet ein Implanat ?
Das kommt auf den Aufwand an. Ist das Knochenangebot ausreichend, oder muß aufgebaut werden? Die Kosten liegen zwischen 1800.- und 2000.- Euro für eine "einfache" Implantation.